Menü

© 2017 by
Arne Voigtmann

Partnerseite

Im Falle einer Falle
Gyro's Beagletrap
Don Rosa
Don Rosa
unbekannt
1
TEMPO 10/95 (Oktober 1995)
TEMPO 10/95, TGDD 241
G/TEM 1095
keine
Auf einem Stapel Papier in Panel 5
keine

Inhalt

Ein Panzerknacker dringt nachts in den Geldspeicher ein und schafft es sogar, den Geldtresor zu knacken. Doch er hat die Rechnung ohne die plötzlich hervorschnellende (düsentriebsche) Riesenfaust gemacht - die aber leider einen kleinen Konstruktionsfehler aufweist.

(Arne Voigtmann)

Kommentar

Diese Geschichte ist vor allem deshalb etwas besonderes, weil sie bisher weltweit nur ein einziges Mal veröffentlicht wurde, nämlich im TEMPO-Magazin. Und da der Schlussgag auf dieses Magazin ausgerichtet ist (obwohl er auch verständlich wäre, wenn das Loch in der Wand eine andere Form hätte, nur wäre dann die Doppeldeutigkeit verloren), ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Onepager noch mal irgendwo erscheint, leider sehr gering.

Was im Übrigen sehr schade wäre, denn sowohl zeichnerisch als auch inhaltlich kann dieser kurze Gag durchaus überzeugen. Und Don hat sogar für ein paar Hintergrundgags gesorgt: Man beachte besonders die Bilder, die die Wand von Dagoberts Büro schmücken.

Ein recht witziger Comic mit einem interessanten Schluss: 2-

(Arne Voigtmann)

Auftauchende Charaktere:

Erwähnte Charaktere:

/

Hintergrundinfos


Allgemeines

Das Loch, das der Panzerknacker in der Geldspeicherwand hinterlassen hat, entspricht dem Logo des Tempo-Magazins, eines Lifestyle-Magazins, das in den Achtzigern und Neunzigern im Hamburger Jahreszeiten-Verlag erschien, aber mittlerweile eingestellt wurde.

Darin waren beispielsweise Artikel über das Hausboot der Kelly Family, Interviews mit Filmschauspielern oder über den Krieg in Jugoslawien zu finden (der damals, 1995, gerade aktuell war).

Dons Kommentare

Aus unserer Fanfrage- Rund e: Das Tempo-Magazin hat Onepager von berühmten europäischen Cartoonzeichnern veröffentlicht, und Egmont/Ehapa hat es organisiert, dass ich für sie einen davon mit den Ducks zeichne. Die Idee dahinter war, dass in diesen Strips (in meinem und in den anderen) irgendwie dieses komische Tempo-Zeichen vorkommen musste, das wie ein laufender oder springender Mann aussah. Ich habe keine Ahnung, was bei Egmont alles geschah, damit Tempo eine Seite mit Disney-Comics drucken durfte.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Letzte Änderung am 29.03.2009