Menü

© 2017 by
Arne Voigtmann

Partnerseite

Der magische Tunnel
On a Silver Platter
Don Rosa
Don Rosa (S. 2-10)
Mau Heymans (Bleistiftzeichn. S. 1)
Peter Daibenzeiher?
10
USA 20 (März 1990)
MM 5/94, OD 11, TGDD 187, HOF 6
H 89068
keine
keine
keine

Inhalt

Onkel Dagobert bekommt den täglichen Sack Post. Darin befindet sich ein Päckchen, in dem Donald eine silberne Platte und einen Brief findet, in dem ihn eine von Dagoberts Verehrerinnen bittet, den Glückszehner auf der Platte zu betten.

Aufgrund von Onkel Dagoberts Sparsamkeit nimmt dieser das Geschenk natürlich dankend an und bettet sogleich die Nummer 1 auf der edlen Platte.

Doch plötzlich ist sie mitsamt dem untergelegten Kissen verschwunden, alle Suchereien auf dem Boden bleiben erfolglos. Da dämmert's Onkel Dagobert langsam: Hinter so etwas kann doch nur Gundel Gaukeley stecken! Sofort kontaktiert er seine am Fuße des Vesuvs stationierten Spione, doch die melden keinerlei Aktivitäten Gundels.

Von außen ist zwar nichts zu sehen, aber in Gundels Hütte labt sich letztere am Glückszehner, den sie durch die Silberplatte, zu der sie ein Gegenstück hat, durch einen magischen Tunnel quasi teleportiert hat.

Gerade als Gundel die Nummer 1 einschmelzen will, setzt sich Onkel Dagobert nach erfolgloser Glückszehnersuche aus Versehen auf die auf dem Stuhl deponierte Platte. Donald vermutet zunächst, der Stuhl sei kaputt, Onkel Dagobert erkennt nach dem Kopf-durch-die-Platte-stecken allerdings rasch die Lage und erklärt sie Donald, der natürlich erstmal munter durch die Platte boxt, um dann, mit dem Oberkörper in Entenhausen, die Beine in Gundels Residenz am Vesuv, mit deren Platte wegzurennen.

Das Ganze endet im Desaster, da Donald Gundels Tisch mit allerlei Zaubergebräu umstößt und das ganze Zeugs durch den Tunnel in den Geldspeicher blubbert.

Das lässt Gundel Zeit für einen Gegenangriff: Sie steckt ihren Raben Nimmermehr bis zu den Flügeln in ihre Platte und lässt so Dagoberts Gegenstück entschweben. Doch im letzten Moment kann Donald die Platte festhalten und Nimmermehr zurück zum Fuße des Vesuvs kicken.

Nun greift Onkel Dagobert zu härteren Mitteln, um Gundel zum Aufgeben zu bewegen. Mit ein paar beherzten Kanonenschüssen seiner treuen Berta durch den magischen Tunnel, die seine Spione als Gundels Übungen in schwarzer Magie abtun (denn die beweisen nur, dass sie daheim ist), bezwingt er Gundel trotzdem nicht. Sie richtet die Platte einfach zum Fenster aus und ist drauf und dran, den Glückszehner einzuschmelzen.

Doch Donald gibt nicht auf und katapultiert mit dem Feuerlöscher die Platte durchs ganze Hexenhaus, wobei er gleich noch Gundels wertvolle Schleimkulturen zerstört. Durch den Feuerlöscher ist Dagobert auch eine Idee gekommen: Er hat doch riesige Wasserbassins, in denen er immer seine Münzen wäscht, wieso sollte man das Wasser nicht mal Frau Gaukeley zukommen lassen?

So setzt er das ganze Haus unter Wasser. Dagoberts Spione vermuten, Gundel werde auf einmal häuslich und mache Hausputz. Onkel Dagobert droht Gundel damit, die Platte ins Meer zu halten und bekommt prompt den Glückszehner... nebst Grüßen von Gundel und einer Kiste Buff-Bomben.

Die Spione stellen noch einmal klar, dass keinerlei Gefahr für den Zehner bestehe und werden auch prompt gefeuert.

(Max Baumgart)

Kommentar

Der magische Tunnel ist eine nette 10-Seiten-Gagstory mit guten Zeichnungen und witzigem Schluss, bei der der skurrile Humor und der Hang zu Science-Fiction-Themen Rosas durchschimmern.

Witzige Gagstory: 2+

(Max Baumgart)

Auftauchende Charaktere:

Erwähnte Charaktere:

/

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Letzte Änderung am 29.03.2009