Menü

© 2017 by
Arne Voigtmann

Partnerseite

Der Schwarze Ritter sprotzt wieder (MM)
Die Rückkehr des Schwarzen Ritters (OD)
The Black Knight Glorps Again
Don Rosa
Don Rosa
Arne Voigtmann
26
DD 27-28/2004 (DK) (Juni 2004)
MM 40-41/2004, OD 31, HOF 20
D 2003-235
Zusatzseite mit Rückblick auf Teil 1 für zweiteilige Version
Um 180° gedreht auf dem Gemälde rechts oben im ersten Bild.
keine

Inhalt

Im Entenhausener Völkerkundemuseum ist wieder einmal Dagobert Ducks umfangreiche Trophäensammlung zu sehen, da er seine Mitbürger inspirieren, sie erleuchten und, allem voran, zehn Taler Eintritt von ihnen kassieren will, wie Donald anmerkt. Mit dabei ist auch das Straußeneinugget, der Grundstein von Dagoberts Vermögen, in einem aufwendig gesicherten und nur für 5 Taler Zusatzeintritt zu betretenden Raum.

Als jemand um ein Gespräch mit Dagobert bittet, stellt er schockiert fest, dass es sich dabei um den Franzosen Arpin Lusene handelt - den Schwarzen Ritter, der es natürlich mal wieder auf Onkel Dagoberts Reichtümer abgesehen hat...

(Max Baumgart)

Kommentar

Bei dieser Geschichte handelt es sich quasi um die Fortsetzung der Fortsetzung einer von Dons Geschichten, also von Der Schwarze Ritter beziehungsweise Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. Mit den Trophäen gibt es auch wieder etliche Verweise zu anderen Barks- und Rosa-Geschichten.

Die Geschichte ist, wie für Don Rosa typisch, wieder ziemlich witzig und stellenweise recht bizarr, schafft es aber stellenweise nicht, flüssig zu sein – durch verschiedene Erklärungen zur Vorgeschichte entstehen teilweise Längen. Andererseits gewinnt sie durch eine Art gegenseitige Wertschätzung von Dagobert und Lusene, die am Ende deutlich wird, noch eine gewisse Tiefe und enthält zudem so manche überraschende Wendung.

Die Zeichnungen sind, wie bei Don Rosa üblich, sehr detailliert, einige Seiten wirken durch die hohe Anzahl der Bilder aber überfrachtet, außerdem gibt es durch die daraus folgenden kleinen Bilder leider nur sehr wenig Platz für Witziges im Hintergrund.

Abschließend hat Don meiner Meinung nach den Handlungsfluss des Vorgängers nicht ganz erreichen, dafür aber dem Leser ein abwechslungsreicheres, tiefgehenderes Bild des Schwarzen Ritters und seines Verhältnisses zu Dagobert bieten können.

Lustig und facettenreich, stellenweise aber recht langatmig: 2

(Max Baumgart)

Auftauchende Charaktere:

Erwähnte Charaktere:

Hintergrundinfos


Allgemeines

Im September 2003 hat Don mit seiner neuen Geschichte begonnen. Wie er in der DCML schreibt, hat er sie kurz vor Weihnachten bei Egmont eingereicht. Im Frühsommer 2004 ist sie in den skandinavischen Ländern erschienen.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Letzte Änderung am 18.08.2010