Menü

© 2017 by
Arne Voigtmann

Partnerseite

Die Münze (MM 36/01)
Taler, Taler, du musst wandern! (OD 26)
The Coin
Don Rosa
Don Rosa
Peter Daibenzeiher
12
PM 333 (F) (Oktober 1999)
MM 36/01, OD 26, TGDD 236, HOF 19
F PM 99001
keine
Im Splash Panel auf dem Mauerwerk links von Donald
keine

Inhalt

Als Donald mal wieder die Münzen seines Onkels wenden muss, verlangt dieser die neueste Ausgabe des Börsenboten, die Donald am Kiosk um die Ecke holen soll. Dagobert trennt sich nur zu gerne von dem Taler, den er im März 1897 als Wechselgeld mit der Bemerkung Hauen Sie ab, Sie Knauser! bekommen hat. Doch als sich Dagoberts Neffe auf den Weg macht, fällt dem reichsten Mann der Welt etwas im Zusammenhang mit dem Taler ein, was wichtig genug ist, Donald diese Münze umgehend wieder abzuknöpfen.

Donald jedoch hat die Münze beim Wetten um seine Schulden mit seinem Cousin Gustav verloren. Dagobert läuft gerade um die Ecke, als die Münze auf die Straße rollt. Trotz Donalds Fußeinsatz ist sie plötzlich verschwunden, als ein Auto darüber hinweg fährt (und über Donalds Fuß, nebenbei bemerkt). Zur Strafe für das verlorene Geldstück wird Donald gefeuert - das bringt die Münze allerdings auch nicht zurück.

Im Vergleich zu Dagobert und Donald ist Oma Duck sehr zufrieden, als sie von einem Ausflug aus Entenhausen zurückkehrt. Ihre Laune ändert auch nicht die Tatsache, dass ihr Wagen einen Platten hat. Während Franz den Reifen aufpumpt, bemerkt sie, dass eine Münze im Mantel steckt. Mit einem Schraubenzieher gelangt diese Münze nicht nur aus dem Mantel, sondern wegen des explodierenden Reifens auch aus der Sichtweite der Bauern.

Donald macht es sich bei Daisy gemütlich, während diese den Kuchen für eine Fähnlein Fieselschweif-Tombola vorbereitet. Donald darf glücklicherweise die entstandenen Reste ausschlecken, als ihn plötzlich ein kleiner harter Gegenstand am Hinterkopf trifft und seinen Kopf in der Schokoglasur versenkt, während das uns wohlbekannte Flugobjekt im Mixer landet. Als Daisy diesen einschaltet, bekommt es ihm eher weniger gut.

Weniger gut geht es auch dem Anti-Schwerkraftapparat von Daniel Düsentrieb, der funktioniert nämlich nicht. Doch gerade als der Ingenieur das kaputte Kabel desselben reparieren will, taucht Donald mit Daisys demoliertem Mixer auf. Während Herr Düsentrieb auch noch einen Anruf von Dagobert Duck bekommt, der eine verlorene Münze wiederfinden will, entdeckt Helferlein die vom reichsten Mann der Welt vermisste Münze im Mixer, befreit sie daraus und wirft sie enttäuscht hinter sich, weil sein Schöpfer nicht auf seinen Fund reagiert. Die Münze berührt die Kabel des Anti-Schwerkraftapparates, schließt somit den Stromkreis und setzt den Apparat in Betrieb. Der Anti-Schwerkraft-Strahl trifft den Mixer, einen Hammer, einen Schraubenschlüssel, Helferlein und die vermisste Münze. Herr Düsentrieb, der gerade sein Telefonat beendet, bemerkt, dass der Apparat funktioniert, leider zur Unzeit. Während alles andere gerettet werden kann, fliegt die schwerelose Münze aus dem Fenster und setzt ihren Weg quer durch Entenhausen fort.

Der zutiefst betrübte Dagobert hat gerade aufgelegt und geht zum Tresorraum. Er stellt die Kombination ein. Schreibt mit!, befiehlt 176-167, der Bertel mit zweien seiner Brüder auf einem Hochhaus beobachtet: 39... 19... 52... Da verschluckt 176-617 plötzlich einen fetten Käfer, und sein Bruder muss ihn mit einem gezielten Schlag mit dem Fernglas auf den Hinterkopf vor dem Erstickungstod retten. Der Gerettete spuckt den fetten Käfer wieder aus, der sich als eine uns gut bekannte Münze herausstellt, die ihren Schwebflug fortsetzt, geradewegs in Richtung Geldspeicher.

Dagobert hat sich wieder an seinen Schreibtisch gesetzt und bedauert den Verlust der Münze, als diese in ein offenes Fenster herein- und durch das andere wieder herausschwebt. Dagobert, ob dieser »Vision« nun völlig ver- und am Boden zerstört erhält von seiner Sekretärin den Rat, einen Spaziergang zu machen.

Im Stadtpark indes herrscht Trubel. Jeder will bei der Fieselschweif-Tombola Daisys Kuchen gewinnen. Donald hätte vielleicht eine durchaus reale Gewinnchance gehabt, wenn nicht dem mittellosen Gustav plötzlich eine Münze in die Hand gefallen wäre. Die Antischwerkraftbestrahlung der Münze hat ihre Wirkung verloren. Gerade noch rechtzeitig kauft sich der Glückspilz ein Los und gewinnt prompt (wie hätte es auch anders sein können) den Kuchen.

Viel später, die Fieselschweiflinge lauschen einer Meteorologie- und Sternenkunde-Vorführung ihres Oberstwaldmeisters. Als sie zu ihren Ferngläsern greifen sollen, bemerken die Drillinge, dass der arme Kurti keines besitzt. Aus reiner Gutmütigkeit nehmen sie eine Münze von den Einnahmen der Tombola und stecken sie in eines der Fernrohre, das auf dem Turm angebracht ist. Unglücklicherweise ist gerade dieses Fernrohr kaputt und die Münze fällt einfach auf der anderen Seite wieder hinaus - geradewegs in den gähnenden Abgrund.

Wie es der Zufall will, landet besagte Münze auf Donalds Kopf, welcher wiederum auf Gustavs gewonnenen Kuchen fällt. Daisy, die gerade um die Ecke kommt, glaubt, dass Gustav die Torte geworfen hat und bedauert den armen Donald, der nun schon zwei Mal mit dieser Münze schmerzhaft Bekanntschaft gemacht hat. Die Münze landet fast in Gustavs, dann beinahe in Dagoberts Händen (der ebenfalls zufällig in der Nähe ist), stürzt sich aber lieber in die Tiefe der Kanalisation.

Dort wandeln drei Gangster mit einem Pickel und einem Spaten herum. Die drei Panzerknacker, endlich an die Tresorkombination gekommen, wollen dieses Wissen gleich ausnutzen. Doch, Ieks!, ist 176-617 irgendwas kaltes Ekliges in den Kragen gekrabbelt und stört ihn bis zum Öffnen der Tresortür, an der in Kniehöhe eine rot leuchtende Lichtschranke montiert ist. Das irgendwie kalte Eklige rollt durch 176-617s Ärmel auf die Lichtschranke zu und löst den Alarm aus. Über den verdutzten Panzerknackern schnappt die Falle, unter der sie zufällig stehen, zu und macht sie mit einem Netz bewegungsunfähig.

Donald und Daisy, auf dem Heimweg am Geldspeicher vorbeigekommen, hören den Alarm und verständigen sofort Dagobert und die Polizei. Zum Dank bekommt Donald seinen Job von seinem Onkel wieder. Beim Schließen der von den Gaunern geöffneten Tresortür entdeckt Dagobert seine Münze. Er wundert sich, glaubt, er habe wohl ein anderes Geldstück verloren und schwelgt nostalgisch in seinen Erinnerungen. Endlich erfahren wir, was an dieser Münze so besonders ist.

Der junge Dagobert gibt einer Person eine Handvoll Münzen. 50 Kreuzer pro Tag! Mehr hast du nicht verdient, und mehr kriegst du auch nicht. Es ist Miss Nelly, die ihm auch gleich das Geld an den Kopf wirft und keift: Ach ja? Da hast du dein Kleingeld zurück, damit du siehst, was ich von dir und deiner bescheuerten Arbeit halte. Erbittert zieht sie von dannen, während sich Dagobert einen Taler aus den Haaren zupft und ihr entzückt hinterher schaut...

Dagobert Duck sieht sich die Münze mit demselben Enthusiasmus an wie damals Miss Nelly. Zurück mit dir, kleine Münze, zu deinen Kameraden, zu all den Erinnerungen. Er wirft die Münze in den Tresorraum und singt, als er den Raum verlässt, während das Mondlicht auf die alte, kleine Münze scheint.

(David Bühring)

Kommentar

Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass sie viele kurze Handlungen hat, die nur durch den roten Faden Münze verbunden sind. So tauchen Oma Duck und ihr Franz nur einmal auf, doch von Dagobert und Donald erfährt man sehr oft, was beide zur Zeit treiben.

Dumm ist jedoch, dass nur ein Barks-Fan den wirklichen Gag der ganzen Geschichte versteht, wie es bei vielen Don Rosa-Comics der Fall ist. Die Münze wurde seltsamerweise in der ganzen Story nur einmal ausgegeben (wenn man mal von dem Feldstecher absieht, wo sie nur fast ausgegeben wurde) und man sieht, wie schlecht ein jeder (außer Dagobert) mit dem lieben Geld umgeht.

Der Knüller mit dem Antischwerkraftapparat war schon in Eine schlüpfrige Angelegenheit verbraucht - und dass Dagobert einen Abfalleimer besitzt, ist schockierend!

Das leichte Lächeln der Münze im letzten Panel fand ich super, weil es zeigt, wie gut den Münzen es tut, zurück im Speicher zu sein anstatt ewig auf Trab. Übrigens, als die Panzerknacker im duckschen Keller sind, sieht man im Hintergrund zwei Gemälde von Dagoberts Schwestern.

Eine tolle Story mit vielen Hintergrund-Gags und sehr guter Idee: 2+

(David Bühring)

Auftauchende Charaktere:

Hintergrundinfos


Allgemeines

Don Rosa über diese Story: Dies war die erste und einzige Geschichte, die von meinem Redakteur bei Egmont als ganze abgelehnt wurde. Ich vermute, es liegt daran, dass die Geschichte keine Hauptfigur hat. Weder Dagobert noch Donald noch Daniel Düsentrieb spielen eine zentrale Rolle in diesem Comic. [...] Teilweise - dort, wo die Bilder farbig unterlegt sind - ist die Handlung aus Sicht der Münze selbst dargestellt, als wäre sie lebendig. Mein Redakteur meinte damals, dass er an dieser Geschichte nichts Lustiges finden konnte, wohingegen ich der Meinung war, dass es sich um eine meiner witzigsten Geschichten handele.
Daher moderte das Skript zu dieser Geschichte mehrere Jahre in meiner Ablage vor sich hin, bis der französische Verleger von Disney-Comics anfragte, ob ich für ihn Geschichten zeichnen könnte. Logischerweise bot ich ihm zuerst das abgelehnte alte Skript an und freute mich sehr darüber, 1999 endlich die Gelegenheit zu bekommen, es in Bilder umsetzen zu können. [...] Den einzigen plausiblen Grund, diese Geschichte abzulehnen, den ich mir hätte vorstellen können, ist die Tatsache, dass man eine bestimmte Erzählung von Carl Barks kennen muss, um das Ende meines Comics verstehen zu können. Es handelt sich um die klassische Barks-Geschichte Wiedersehen mit Klondike, eine seiner besten überhaupt.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Letzte Änderung am 18.08.2010